top of page

Damenmannschaft gewinnt Asso Cup 2022 auf der Fraueninsel

Die Regattasaison auf der Fraueninsel startete am verlängerten Wochenende 26. bis 29. Mai 2022 mit dem Asso Cup der Klasse Asso 99. Die Asso 99 ist eine Bootsklasse, die mit 6 Mann Besatzung gesegelt wird und die ihren Schwerpunkt früher am Gardasee hatte, auch dort gebaut wurde und bekannt ist für Mannschaftssport und hohes Geschwindigkeitspotential bei Wind. Gemeldet hatten 13 Schiffe. Auch eine reine Damenmannschaft sowie eine Mannschaft aus Frankreich fanden den Weg an den Chiemsee. Nach Einkranen der Schiffe in der Stippelwerft und Schlepp auf die Fraueninsel wurden die Teilnehmer vom Vereinsvorstand begrüßt und den Spendern von der Brauerei Kaltenberg und dem Hofbräuhaus Traunstein für das Freibier gedankt. Der 1. Start der Asso Klasse war für Donnerstag um 13.30 Uhr vorgesehen und schon bei der Steuermannsbesprechung zeichnete sich ab, dass guter Segelwind herrschen würde. So ließ der Wettfahrtleiter Frank Stracke die Teilnehmer zügig auslaufen, baute die Startlinie auf und startete pünktlich die 1. Regatta. Sieger der 1. Regatta wurde die Mannschaft von Annina Wagner vom Potsdamer Yachtclub, die auch die zweite Wettfahrt gewann.


Hervorragende Windverhältnisse: Die Windvorhersage für den 2. Wettfahrttag war hervorragend, so daß der Wettfahrtleiter die Teilnehmer nach dem obligatorischen Weißwurstfrühstück zügig auslaufen ließ. Bei wunderbaren Windverhältnissen konnten vier Wettfahrten gesegelt werden. Sieger der dritten Wettfahrt wurde Luitpold Prinz von Bayern, die vierte Wettfahrt gewann Christoph Müller vom CYC, die fünfte Wettfahrt gewann Kai Krause vom VSaC, während die 6. Wettfahrt wieder an Annina Wagner ging, die damit auch Gesamtführende nach dem 2. Wettfahrttag war, knapp gefolgt von Luitpold von Bayern. Der abschließende nächste Wettfahrttag musste jetzt die Entscheidung bringen. Mit einem hervorragenden Start-Ziel-Sieg konnte Luitpold von Bayern den Abstand zur Gesamtführenden verkürzen, die am Samstag wegen eines Mannschaftswechsels erst wieder in Fahrt kommen musste. Die achte und neunte Wettfahrt gewann die Damenmannschaft um Annina Wagner jedoch trotz zunehmendem Wind überzeugend und sicherte sich mit 5 ersten Plätzen den Gesamtsieg von Luitpold Prinz von Bayern und Christoph Müller. Es wurde fair gesegelt und lange gefeiert Trotz spannender Rennen mit brisanten Tonnenrundungen und teilweise knappen Zieleinläufen wurde insgesamt sehr fair gesegelt, es kam zu keinen Protesten. Nachdem die 9 Wettfahrten aufgrund der hervorragenden und für den Chiemsee eher unüblichen sehr guten Windverhältnissen innerhalb dreier Tage durchgeführt werden konnten, fand noch am Samstag Abend die Preisverteilung im Clubhaus des WVF statt, begleitet von einer Musikband. Die Stimmung unter den Teilnehmern war hervorragend und die Party dauerte bis spät in die Nacht.



Gesamtergebnis: Platz 1: Annina Wagner (Potsdamer Yacht Club), Inga Böhnert, Isa Göltzer, Meike Springmann, Fee Colella, Luisa Tripp, Laura Lobstein Platz 2: Luitpold Prinz von Bayern (Bayerischer Yachtclub), Peter Prög, Mucki Binder, Frank Weigelt, Moritz Ostermeier, Benjamin Gleich Platz 3: Christoph Müller (Chiemsee Yacht Club), Max Grawe, Moritz Fricke, Simon Tripp Platz 4: Kai Krause (VSaC) Platz 5: Peter Wiesner (WVF)


20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page